Sommerfest des Clubs für Britische Hütehunde 1999 in Gießen-Groß-Linden.

Am 20.6 1999 fanden sich über 100 Personen mit ca. 50 Hunden zu dem sehr gut organisierten Sommerfest auf dem Hundeplatz in Gießen Groß-Linden ein. Es war das ideale Wetter für ein solches Sommerfest, warm, aber nicht zu heiß. Wegen des großen Andrangs mußten gleich zu Beginn einige zusätzliche Bänke und Tische aus dem Lager geholt und aufgebaut werden.

Frau Langer begrüßte die Gäste und legte die Spielregeln der stattffindenden Wettbewerbe fest. Drei unabhängige Wettbewerbe wurden angeboten:

Teil 1: Ein Fragenkatalog mit 14 Fragen rund um die Britischen Hütehunde. Die Fragen reichten vom ‚Wer ist der Vorsitzende des VDH ?‘ bis zum ‘Welche Hunderasse hat ein sog. Rosenohr ?‘. Hätten Sie’s gewußt ?

Teil 2:  Ein Dartwettbewerb auf eine elektronische Scheibe, bei dem mancher Besucher mit seinen/ihren Pfeilen heftige Spuren in der Wand des Vereinsheims hinterließ.

Teil 3: Ein Geschicklichkeitswettbewerb für Besitzer und Hund. Es galt, mit einer Pfanne voll Wasser in einer Hand und dem Hund an der anderen Hand einen Parcour zu durchlaufen. Gemessen wurde hinterher das Restwasser in der Pfanne und die Zeit.
 

 

 
                   Gast im Parcour
Es war sehr angenehm, daß jeder Teilnehmer sich in Ruhe die Zeit für die Wettbewerbe zwischen Essen und „klönen“ einteilen konnte. Für die 3. Übung wurden sogar Zweithunde an andere Personen ‚ausgeliehen‘, damit auch diese teilnehmen konnten.

 

     Gäste beim Essen
Ein wichtiger Teil des Tages war natürlich das Essen. Die Helfer des örtlichen Hundevereins waren wie immer überaus hilfsbereit und  freundlich, für jeden Spaß zu haben. Es gab saftige Steaks und Würstchen vom Grill. Dieses Jahr kamen die Helfer des Hundevereins allerdings in Schwitzen, da aufgrund des großen Andrangs  zwischenzeitlich alles ausverkauft war. Vom örtlichen Metzger mußte noch kurzfristig Nachschub geholt werden. Für diejenigen, die deshalb vielleicht auf ihr 2. Steak verzichten mußten, stand dafür ein reichhaltiges Kuchenbüffet zur Verfügung.
 

 


             Besucher Ambras, Kimbar, Inka, Kleo und Moritz

 
 
 

Bleibt als Fazit zu sagen: Es war ein wunderschöner Tag mit viel Spaß und guter Laune für Jeden (Hund und Mensch). Diejenigen die nicht da waren haben ein wirklich schönes Fest versäumt. Ein Lob an die Organisatoren und die Gastgeber.